DE
EUR

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

5

Product was successfully added to your comparison list.

Französischer Entersäbel Briquet mit Scheide, von Martin Biennais 1809

84,89 €
Inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Reproduktion eines Entersäbels aus der napoleonischen Zeit, aus Metall mit abnehmbarer, ausgekleideter Kunststoffscheide.

Der Säbel ist ein gebogenes, einschneidiges Schwert, das für Hiebe gedacht ist. Er wurde typischerweise von der Kavallerie, der Infanterie und den Marineoffizieren des 17. und 20. Jahrhunderts verwendet.

Die gebogene Form der Klinge unterscheidet diese Waffe traditionell vom Schwert. Das Ziel war es, einen breiten Bogen zum Gegner zu schlagen, so dass der Schnittpunkt des Säbels immer der Berührungspunkt ist. Der Säbel wurde entwickelt, da im Gefecht Schnelligkeit gefordert war, die man durch Hiebe erreichen konnte, bei denen die Klinge nicht im Körper des Gegners stecken blieb. Die Säbel der Kavallerie haben eine stärkere Krümmung, während die der Infanterie und Marine eine kleinere Krümmung haben, da hier auch die defensive Aufgabe eine Rolle spielt: den Gegner fernhalten und seine Angriffe stoppen.

Napoleon Bonaparte (1769-1821), Kaiser von Frankreich (1804-1815) stärkte viele Reformen der Französischen Revolution und setzte sie um. Er wird als eines der größten militärischen Genies in der Geschichte angesehen. Eroberer eines Großteils von Europa und Kommandant vieler erfolgreicher Feldzüge, hat er aber auch Niederlagen einstecken müssen. Die aggressiven Eroberungskriege wurden zu den größten Militäroperationen, die man in Europa bis dahin gesehen hat, wobei zahlreiche Soldatentypen teilnahmen, die es zu dieser Zeit vorher nicht in Armeen gegeben hat.

Fühlen Sie mit der DENIX-Reproduktion dieses Schwerte die Bedeutsamkeit der napoleonischen Eroberungen des frühen 19. Jahrhunderts!


Maße: 77 cm

Gewicht: 1385 g

Epoche: Historische Waffen XVI-XIX Jhd.

Art des Sammlerstücks: Säbel

Details

Reproduktion eines Entersäbels aus der napoleonischen Zeit, aus Metall mit abnehmbarer, ausgekleideter Kunststoffscheide.

Der Säbel ist ein gebogenes, einschneidiges Schwert, das für Hiebe gedacht ist. Er wurde typischerweise von der Kavallerie, der Infanterie und den Marineoffizieren des 17. und 20. Jahrhunderts verwendet.

Die gebogene Form der Klinge unterscheidet diese Waffe traditionell vom Schwert. Das Ziel war es, einen breiten Bogen zum Gegner zu schlagen, so dass der Schnittpunkt des Säbels immer der Berührungspunkt ist. Der Säbel wurde entwickelt, da im Gefecht Schnelligkeit gefordert war, die man durch Hiebe erreichen konnte, bei denen die Klinge nicht im Körper des Gegners stecken blieb. Die Säbel der Kavallerie haben eine stärkere Krümmung, während die der Infanterie und Marine eine kleinere Krümmung haben, da hier auch die defensive Aufgabe eine Rolle spielt: den Gegner fernhalten und seine Angriffe stoppen.

Napoleon Bonaparte (1769-1821), Kaiser von Frankreich (1804-1815) stärkte viele Reformen der Französischen Revolution und setzte sie um. Er wird als eines der größten militärischen Genies in der Geschichte angesehen. Eroberer eines Großteils von Europa und Kommandant vieler erfolgreicher Feldzüge, hat er aber auch Niederlagen einstecken müssen. Die aggressiven Eroberungskriege wurden zu den größten Militäroperationen, die man in Europa bis dahin gesehen hat, wobei zahlreiche Soldatentypen teilnahmen, die es zu dieser Zeit vorher nicht in Armeen gegeben hat.

Fühlen Sie mit der DENIX-Reproduktion dieses Schwerte die Bedeutsamkeit der napoleonischen Eroberungen des frühen 19. Jahrhunderts!

Maße: 77 cm
Gewicht: 1385 g
Epoche: Historische Waffen XVI-XIX Jhd.
Art des Sammlerstücks: Säbel
  1. Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Schreiben Sie Ihr eigenes Review