DE
EUR

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

5

Product was successfully added to your comparison list.

Shinai

Regulärer Preis: 33,00 €

Special Price 29,70 €


Inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten
Artikelnummer: 15034
Artikel ist ab 12.07.2018 lieferbar. Jetzt vorbestellen!
Das Shinai ist die Waffe, mit der beim Kendo gekämpft wird.



Das Shinai ist eine dem Katana nachempfundene Sport- und Wettkampfwaffe. Diese aus Bambus bestehende Waffe wurde als Alternative zum in der Meji-Restauration verbotenen Katana bzw. Schwert erfunden.



Das Shinai besteht aus vier Bambusstreben von 118 cm Länge (Grösse 39), die am unteren Ende durch eine so genannte Tsukugawa, Lederhülle zusammengehalten werden. Unter dieser Hülle befindet sich die Tsuka, der Griff des Shinai´s. An dessen unteren Teil befindet sich das Tomegana, das Eisenplättchen. Über der Tsukugawa befinden sich Tsuba, Handschutz und Tsuba-Dome, Gummi-ring. Am oberen Ende wird das Shinai durch eine so genannte Sakigawa, Lederkappe zusammengehalten. Ca. 10 cm unter der Sakigawa befindet sich ein Nakayui, Lederband, welches für die Festigkeit der einzelnen Bambusstreben (Take) sorgt. Die Tsukugawa über der Tsuka ist mit der Tsuru ,Nylonband mit der Sakigawa verbunden. Weiterhin stellt die Tsuru den stumpfen Schwertrücken da. Die Spitze des Shinai´s wird auch Kensen genannt.



Die gültige Trefferfläche bei Wettkämpfen ist der Bereich zwischen Sakigawa und Nakayui.


Gesamtlänge 118 cm

Details

Das Shinai ist die Waffe, mit der beim Kendo gekämpft wird.

Das Shinai ist eine dem Katana nachempfundene Sport- und Wettkampfwaffe. Diese aus Bambus bestehende Waffe wurde als Alternative zum in der Meji-Restauration verbotenen Katana bzw. Schwert erfunden.

Das Shinai besteht aus vier Bambusstreben von 118 cm Länge (Grösse 39), die am unteren Ende durch eine so genannte Tsukugawa, Lederhülle zusammengehalten werden. Unter dieser Hülle befindet sich die Tsuka, der Griff des Shinai´s. An dessen unteren Teil befindet sich das Tomegana, das Eisenplättchen. Über der Tsukugawa befinden sich Tsuba, Handschutz und Tsuba-Dome, Gummi-ring. Am oberen Ende wird das Shinai durch eine so genannte Sakigawa, Lederkappe zusammengehalten. Ca. 10 cm unter der Sakigawa befindet sich ein Nakayui, Lederband, welches für die Festigkeit der einzelnen Bambusstreben (Take) sorgt. Die Tsukugawa über der Tsuka ist mit der Tsuru ,Nylonband mit der Sakigawa verbunden. Weiterhin stellt die Tsuru den stumpfen Schwertrücken da. Die Spitze des Shinai´s wird auch Kensen genannt.

Die gültige Trefferfläche bei Wettkämpfen ist der Bereich zwischen Sakigawa und Nakayui.

Gesamtlänge 118 cm

5 Reviews For "Shinai"

  1. by C.L. on 07 Sat,2014

    Für Einzeltraining sehr gut geeignet, bei intensiven Zweikampf kommt es jedoch schnell vor, dass sich Risse bilden.

  2. by R.H. on 05 Sun,2011

    Ziemlich gut um zu trainieren allerdings ist beim Sparring irgendwann am anfang der Schneide durchgebrochen das ander hält aber trotzdem noch war wahrscheinlich nur Pech

  3. by S.T. on 08 Sun,2010

    ich kann mich der meinung von Michael Dunst nur anschließen, das shinai ist wirklich etwas leicht aber das soll nicht stören da man mit ausreichend training auch bin nem bokken so schnell wird/ werden kann.
    hab mir gleich zwei bestellt und zum training sind die echt genial egal ob man nun kendo oder kenjutsu macht, aber wenn man nur die abläufe üben will ist n bokken besser da es etwas besser balanciert ist. aber für training mit anderen sind sie perfekt da sie kaum weh tun, oder zum einfachen mit freunden prügeln (prügeln tun wir doch alle gern^^) sind sie auch geeignet.

  4. by A.H. on 04 Fri,2010

    Super Sache. Ein Treffer mit den Shinai tut kaum weh, der Bambus ist super robust und auch sonst ist dies die ideale Trainingswaffe. SUPER KAUF.

  5. by M.D. on 06 Thu,2009

    Super. Als erste Ausstattung zum Schwertkampf ideal geeignet. Ich habe zwei Shinai von meinen Freunden als Geburtstagsgeschenk bekommen. Im Kampf erweisen sie sich als robust, trotzdem erweist sich sogar ein starker Hieb gegen den Körper als nicht bedenklich. Bei Stichen solle man jedoch Vorsicht walten lassen - sofern keine dementsprechende Schutausrüstung vorhanden ist. Eine Fechtmaske und ein Lederharnisch sind die perfekte Erweiterungen und die Fehde kann ohne schwere Verletzungen gefochten werden. Einziges Manko ist das sehr geringe Gewicht. Dadurch wird man sehr schnell zum "Fuchteln" animiert, was eigentlich nicht im Sinne des Schwertkampfes steht. Verstärkt man die Bänder, die die Bambusstangen zusammenhalten, hat man lange Freude an diesen Shinais. Wie gesagt zum Einstieg ein tolles Gerät. Daher von meiner Seite die volle Punktzahl.

Schreiben Sie Ihr eigenes Review