DE
EUR

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

5

Product was successfully added to your comparison list.

Black Ninja Schwert Set

39,00 €
Inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Die Ninja (jap: verborgene Person) waren eine japanische Söldnerkaste, die bevorzugt dann eingesetzt wurde, wenn der Ehrenkodex der Samurai im Weg stand. Die Ninja waren in Clans organisiert und in drei Klassen unterteilt: Es gab die Jonin (Führer), die Chunin (Unterführer) und die Genin (Agenten). Ein Jonin stellte Kontakt zu einem Daimyo (Fürsten) her, um Aufträge zu erhalten. Diese Aufträge sind dann in der Regel vom Typ Spionage, Sabotage oder ein Anschlag auf den gegnerischen Führer.



Ninja werden häufig mit Assassinen (arab. Haschisch-Raucher) verwechselt, da beide schwarze Arbeitskleidung bevorzugen. Jedoch handelt es sich bei Assassinen (franz. assassiner: morden) um lose organisierte religiöse Fanatiker, welche im Orient Mordaufträge durchführten und sich vor einem dieser Aufträge, um die Hemmschwelle nach unten zu setzen, mit Haschisch in einen Rauschzustand versetzten.



Im Gegensatz zu diesen scheute der Ninja einen offenen Kampf jedoch nicht: Er kann mit seinem Ninjato hervorragend umgehen. Bevorzugt schlug er allerdings aus dem Hinterhalt zu, oder benutzte Gifte, in deren Kunst er auch bewandert ist. Die Kampftechnik der Ninja ist das Ninjutsu.



Die Ninja sind jetzt aber nicht als gedungene Mörder anzusehen, sondern dienten als Wegführer, Kundschafter oder Berater.



Die durchgehende Klinge besteht aus 420er Edelstahl und ist mit schwarzer matter Farbe bedeckt. Der Griff wurde traditionell mit schwarzem Nylon Band umwickelt. Die Scheide besteht aus mit Fiberglas verstärktem Nylon und hat verstellbare Trageriemen.



Details:

Länge: 45,72 cm und 66,04 cm

Inklusive Scheide.


Details

Die Ninja (jap: verborgene Person) waren eine japanische Söldnerkaste, die bevorzugt dann eingesetzt wurde, wenn der Ehrenkodex der Samurai im Weg stand. Die Ninja waren in Clans organisiert und in drei Klassen unterteilt: Es gab die Jonin (Führer), die Chunin (Unterführer) und die Genin (Agenten). Ein Jonin stellte Kontakt zu einem Daimyo (Fürsten) her, um Aufträge zu erhalten. Diese Aufträge sind dann in der Regel vom Typ Spionage, Sabotage oder ein Anschlag auf den gegnerischen Führer.

Ninja werden häufig mit Assassinen (arab. Haschisch-Raucher) verwechselt, da beide schwarze Arbeitskleidung bevorzugen. Jedoch handelt es sich bei Assassinen (franz. assassiner: morden) um lose organisierte religiöse Fanatiker, welche im Orient Mordaufträge durchführten und sich vor einem dieser Aufträge, um die Hemmschwelle nach unten zu setzen, mit Haschisch in einen Rauschzustand versetzten.

Im Gegensatz zu diesen scheute der Ninja einen offenen Kampf jedoch nicht: Er kann mit seinem Ninjato hervorragend umgehen. Bevorzugt schlug er allerdings aus dem Hinterhalt zu, oder benutzte Gifte, in deren Kunst er auch bewandert ist. Die Kampftechnik der Ninja ist das Ninjutsu.

Die Ninja sind jetzt aber nicht als gedungene Mörder anzusehen, sondern dienten als Wegführer, Kundschafter oder Berater.

Die durchgehende Klinge besteht aus 420er Edelstahl und ist mit schwarzer matter Farbe bedeckt. Der Griff wurde traditionell mit schwarzem Nylon Band umwickelt. Die Scheide besteht aus mit Fiberglas verstärktem Nylon und hat verstellbare Trageriemen.

Details:
Länge: 45,72 cm und 66,04 cm
Inklusive Scheide.

4 Reviews For "Black Ninja Schwert Set"

  1. by M.W. on 05 Wed,2013

    Weil ich selber immer vor einem Kauf sehr aufmerksam die Kundenrezensionen durchlese, möchte ich hier meine Meinung zu diesem Produkt sagen:

    Preis- Leistungsverhältnis:
    Ohne Tadel. Ein günstiges Schwertset, dass durchaus billig zu haben ist. Das Preis- Leistungsverhältnis fällt durchaus zu Gunsten des Käufers aus.

    Lieferzeit:
    Mit ca. einer Woche im akzeptablen Rahmen

    Verarbeitung:
    Im großen und ganzen angesichts des billigen Preises völlig in Ordnung. Die Griffumwicklung löst sich jedoch im Gebrauch relativ schnell. Auch ist die Scheide nicht optimal, so hat man beim Einstecken der Schwerter seine Probleme, weil besonders das längere Schwert sich gerne verhakt.
    Die Klingen sind gut ausbalanciert.
    Für Übungen ohne Klingenkontakt sind diese Schwerter optimal, sie lassen sich äußerst gut führen.

    Mängel:
    Scheide,
    Griffumwicklung (Mit Kleber und ein wenig Geduld fixierbar)

    Schärfe der Klinge:
    Die Schwerter sind geschärft, jedoch nicht wirklich scharf. Jedoch kann die Schärfe der Klingen mit einem Schälmessser konkurrieren.

    Verhalten im Klingenkontakt:
    Die Klinge wird sich verbiegen aufgrund des Materials.
    Es ist ohne weiteres möglich, mit diesen Schwertern einen etwa Arnold-Schwarzenegger-Arm-dicken Baum zu fällen, jedoch ist danach eine Korrektur der Klinge fällig.
    Ein Klingenkontakt ist nicht zu empfehlen.
    Übungen ohne Klingenkontakt jedoch sind ohne weiteres möglich.

    Urteil:
    Ein mehr als erfolgreicher Kauf.
    Die Schwerter sehen an der Wand absolut super aus und halten im sogar etwas aus, auch wenn danach eine Korrektur fällig ist.

    Einen Kauf kann ich nur empfehlen!

  2. by S.K. on 02 Thu,2013

    hallo erstmal fals ihr euch fragt warum ich nur 4 sterne gebe ich erläutere kurz

    Vorteil:
    Gut ausbalancierte Klingen
    Guter Griff
    Sehr schönes Aussehen
    Sehr gute Handhabung

    Nachteil:
    Klingen nicht scharf
    Tragetasche ist nicht wirklich stabil und bock beim reinschieben der Klingen

  3. by J.G. on 06 Wed,2011

    die schwerter sind sehr schön und sauber gearbeitet , die scheide ist nicht so gut zu handhaben und die griffwicklung ist nicht die beste, aber für den Preis wirklich TOP!

  4. by l.k. on 06 Sat,2011

    die schwerter sind aufjedenfall sehr preiswert und sauber gearbeitet ,nur die scheide ist einfach nur nervig zu handhaben.

Schreiben Sie Ihr eigenes Review